2005 15. Mrz

Windows XP (SP2): Problem mit der Data Execution Prevention

Problem
Manche Anwendungen -häufig Spiele unter Win XP- haben die lästige Angewohnheit, sich mit einem Bluescreen ins Nirvana zu verabschieden. Wenn das zugrunde liegende Problem die Data Execution Prevention (DEP) von Win XP ab ServicePack 2 ist, lauten die „Titel“ dieser Bluescreens häufig „MACHINE_CHECK_EXCEPTION“ oder „IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL“.

Beschreibung & Ursache
Die DEP ist ein System von Microsoft, welches auf das NX-Bit der Athlon64 und AMD Opteron-Prozessoren aufsetzt. Dieses No Execution (NX)-Bit kann in Hardware die Ausführung von schädlichem Code verhindern – oder auch zu vielerlei Problemen mit anderen Programmen führen.

Mögliche Lösung
Um die in Windows integrierte Data Execution Prevention (DEP) auszuschalten, muss man die Datei „c:\boot.ini“ einfach mit einem Texteditor öffnen und Folgendes ergänzen:

<strong>multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS= "Microsoft Windows XP Professional" /noexecute=alwaysoff /fastdetect </strong>

Weiter führende Informationen

  • Artikel
  • Twitter
  • Tumblr