2013 19. Okt

Was bewirkt eine flächendeckende Überwachung durch NSA, GCHQ & Co.?

Das habe ich mich in den letzten Wochen und Monaten häufiger gefragt, ohne eine abschließende Antowort darauf zu finden – das Leben geht schließlich weiter und ich denke ja nicht 24/7 an NSA, GCHQ und Konsorten.

Die erschreckende Antwort habe ich mir eben selbst gegeben – um einen Facebook-Post abzuschicken, habe ich mehr als 30 Sek. gezögert…und dann tatsächlich nochmal umformuliert. Damit mir nicht sowas oder sowas passiert (wofür es aufgrund meiner Äußerungen natürlich schon zu spät sein könnte). Soviel auch zum Thema „brauchen wir unbedingt um Terrorismus und Kinderpornografie zu bekämpfen“.

Facebook-Post

Einer der Gründe, aus denen das Bundesverfassungsgericht die Vorratsdatenspeicherung seinerzeit für rechtswidrig erklärte, war derjenige, dass das Wissen der Bürger um eine umfängliche Überwachung dazu führen könnte, dass Meinungen im Internet nicht mehr oder nur noch „systemkonform“ geäußert werden. Rein rational konnte man das schon damals nachvollziehen, aber ich fand es in dem Moment vorhin heftig, als ich es das erste Mal bewusst gefühlt habe.

Freiheit fühlt sich irgendwie anders an.

Und jetzt bitte keine Diskussion a la „selber schuld wenn man bei Facebook was postet…“ Das ist ja genau der Grund, warum so etwas nicht sein darf. Es kann nicht sein, dass wir auf unsere Meinungsäußerung verzichten, weil wir befürchten müssen, dass wir überwacht werden. Wenn die das schaffen, haben sie gewonnen.

Ich meine das genau so, wie ich es schreibe: Die Situation, dass man besucht oder abgeholt wird, weil man sich unerwünscht geäußert oder verhalten hat, die hatten wir hierzulande vor leider nicht allzu langer Zeit. Dabei war noch nicht einmal das Besuchen oder Abholen selbst das Instrument, sondern die daraus resultierende Angst der Allgemeinheit. Und mittlerweile muss man befürchten, dass so etwas eben doch wieder passiert. Demokratisch legitimiert und unter dem Beifall der Masse.

Ja, es kommt aus Star Wars, aber es passt hervorragend:

So geht die Freiheit zugrunde – unter donnerndem Applaus.

So, und jetzt wird erstmal an irgendeine seriöse Organisation gespendet, die sich für Bürgerrechte und im Speziellen gegen die VDS engagieren. Vorschläge?

  • Artikel
  • Twitter
  • Tumblr