2006 06. Apr

Wow. SPIEGEL Online ist wieder mal ganz vorne mit dabei im Wettstreit um den Titel für journalistische Qualität! Ihre ich-will-auch-in-die Medien-Praktikantin Auslandskorrespondentin Anke Schröder hat eine groß angelegte Sozialstudie über die Einstellung zu Waffen in den USA angefertigt. Toll.

Weiterlesen »

2006 28. Feb

An den deutschen Universitäten werden die Eliten von morgen ausgeBILDet. Wenn es elitär ist, die BILD-Zeitung hoch interessiert zu lesen, dann ist das sicherlich richtig. Aber bitte, doch nicht in aller Öffentlichkeit in der Uni. Das macht man nur, wenn man Prof ist und keiner sieht, was man so treibt 🙂

Weiterlesen »

2006 19. Feb

Es gibt Dinge, zu denen man nichts mehr sagen muss. Eines davon findet sich hier.

2006 16. Feb

Wie ich hier schon einmal erwähnt hatte, scheint die Redaktion bei SPIEGEL Online sich bei naturwissenschaftlichen Fragestellungen nicht besonders viel Mühe zu geben.

In diesem wunderschönen Artikel möchte SPIEGEL Online belegen, dass trotz der Unkenrufe der Kreationisten, die Darwins Evolutionstheorie in Frage stellen, diese doch verifizierbar ist. Dazu verweist der Artikel auf Kröten und Schlangen in Australien, die sich in nur 70 Jahren „angepasst“ haben.

Weiterlesen »

2006 06. Feb

Man muss ja auch mal positive Erfahrungen zu Blog bringen. Meine Diplomarbeit befasst sich mit Konsumentenverhalten. Neulich sitze ich beim Frisör und gegen ihre sonstige Gewohnheit legt mir die Dame einen FOCUS vor die Nase, obwohl der Laden leer ist und ich sofort bedient werden kann. Titelthema: „Kognitionsforschung“. Das ist umso erstaunlicher, als dass das Heft die Nummer 24/2005 trug, also aus Juni 2005 stammt. Was ein Zufall.

Da das Heft aus dem Lesezirkel stammt, konnte mir die Dame das leider nicht mitgeben, dass ich es mir zum Kopieren hätte leihen können ging mir erst später auf. Also rufe ich in der FOCUS-Redaktion an, um das Heft nachzubestellen. Leider sei es vergriffen, aber mit Kopien der fraglichen Artikel könne man mir gerne aushelfen. Ich maile den Damen im Verlag also meine Adresse und siehe da, zwei Tage später habe ich fein säuberlich gezogene Kopien mit einer netten handschriftlichen Notiz, dass diese kostenlos seien.

Sowas ist doch mal was Schönes… Habe auch grade angerufen und habe artig „Danke“ gesagt.

2005 03. Nov

Vor nicht allzu langer Zeit, als ich in einer Diskussion den Wahrheitsgehalt eines SPIEGEL-Artikels anzweifelte, wurde genervt geantwortet: „Meeensch, wenn du das nicht glaubst, was glaubst du denn dann?“

Was ich dann glaube, spielt jetzt erstmal keine Rolle, vielmehr, warum ich dem SPIEGEL nicht immer und unbedingt Glauben schenke: „Dichte Wälder in der Arktis“ heißt es da heute und weiter unten: „Am Nord- und Südpol wachsen Wälder…“. Entweder die Redakteuere sind mittlerweile so schlecht gut wie bei der BILD oder sie haben schlicht und einfach keine Ahnung. PISA (heute in den Meldungen ein paar News weiter unten) lässt grüßen.

Ach, ja, warum das so falsch ist? Unter der Arktis befindet sich leider keine Landmasse, auf der Bäume wachsen könnten… Wenn das Eis also geschmolzen ist, bräuchten wir Bäume, die auf Wasser wachsen.

2005 06. Jan

Und wieder einmal trifft die BILD den Nerv der Zeit. Was tun, wenn keine Neonazi-Aufmäsche zu beklagen sind? Was tun, wenn kein 92jähriger Altnazi aus Rio de Janeiro nach Deutschland überführt wird, um ihn nochmal für 20 Jahre zu verknacken?!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Richtig, warum sich mit kleinen Fischen begnügen, wenn man auch den Führer selbst haben kann! Et volia: c’est ca. Ich würde sagen: BILDet euch eure Meinung!

Irgendwie müssen BILD-Redaktuere einen harten Job haben. Jedesmal, wenn nichts passiert in der Welt, muss eine krasse Schlagzeile her. Die haben sicher einen Baukasten, in dem hunderte mit Karten mit je einem Begriff oder Namen drauf liegen und da werden dann immer zwei oder drei gezogen.

Was kommt nächstes Mal? Vielleicht „Heike Henkel bei flottem Dreier mit Wowereit und Hengst „Gunpowder“ fotografiert“?!

Richtig ist dabei, dass Hitler tatsächlich Fluggeräte konstruieren ließ, die der gängigen Untertassen-Vorstellung von UFOs ähneln. Messerschmitt war der Entwickler. Aber wenn Adolf selbst seine Flugobjekte nicht kannte, wundert es nicht, dass der Krieg verloren ging 😉

Seiten: Neuere 1 2 3 4 5 Ältere
  • Artikel
  • Twitter
  • Tumblr