2013 22. Feb

Was soll ich sagen: über Django Unchained hatte ich hier ja schon was geschrieben und eine der coolsten Szenen überhaupt gepostet, aber jetzt hat Quentin Tarantino einen draufgesetzt: Christoph Waltz ist…Djesus Uncrossed. The D is silent ;)

Wie geil muss das eigentlich sein als Star: man kann mit professionellen Schauspielern und Technikern seine Jugend-Gag-Träume ausleben… und wenn dann noch sowas Cooles dabei rauskommt. Respekt.

Nachdem die vorgestrigen Urheberrechts-Spießer-wir-leben-im-19.-Jahrhundert mal wieder fleißig gesperrt haben, ist das Video natürlich…nicht verfügbar.

Nothilfe-Link: http://www.firstshowing.net/2013/watch-tarantinos-revenge-trilogy-ends -with-snls-djesus-uncrossed/

Ähnliche Beiträge

2013 01. Feb

Gestern bin ich in Django Unchained gewesen. Einfach nur der beste Film seit langem. Christoph Waltz und Jamie Foxx spielen das schon richtig geil, das ist echt Augenweide und Ohrenschmaus in einem.

Aber der Oberknaller ist die Szene mit den “weißen Kapuzen” von diesen Ku-Klux-Klan-Vorläufern. Das ganze Kino hat Tränen gelacht. Ich musste da sehr an Monty Python denken, ich würde sagen, dass die “White-Hoods-Szene” auf jeden Fall mal sehr davon inspiriert war. Ich sage nur “Was haben die Römer je für uns getan?” :D

2013 11. Jan

Kennt jemand “Das kleine Arschloch” von Walter Moers? Den Film dazu? Und wie sieht es mit..ahem, seiner “Figur” Adolf aus, bekannt unter anderem aus Volksempfänger der Produktion “Der Bonker“? Eben :) Der Clip war nämlich blöd, weil er viel zu kurz war.

Und genau da kommen wir zum Kern der Sache. Ohne weitere Vorrede präsentiere ich den Adolf-Trailer :) Der natürlich sofort auf meine “Must See”-Liste für 2013 kommt.

Danke, Nerd!

2013 10. Jan

Das passiert also, wenn das Controlling erkennt, dass man die IT instrumentalisieren kann ;)

Die neuen Druckertreiber-Einstellungen von Controlling

2013 04. Jan

Spiegel Online berichtet hier davon, dass in Italien unglaublicher Weise Weine mit dem Konterfei des “Duce” (Mussolini) ganz offen verkauft werden. Im Artikel heißt es unter Anderem:

Ja, auch im Jahr 2013 hat der italienische Ex-Diktator daheim noch eine treue Fan-Gemeinde.

Ich möchte an dieser Stelle anmerken: es werden nicht nur Duce-Weine sondern auch andere “Führer-Jahrgänge” verkauft.

Hitler-Wein aus Rom

Man achte auf den Papst (links außen) in einer Reihe mit diversen Führern und auf die neckische “Pace”-Flasche in der Mitte :) Die jedenfalls sieht aus wie die Spezialabfüllung zum Christopher Street Day.

Falls sich das jemand live ansehen will: den Laden gibts seit Jahren in einer kleinen Seitengasse an der Piazza Navona.

2012 08. Nov
internet

Preisfrage

Welches Unternehmen hat die Chuzpe, in Deutschland eine Plattform anzubieten, bei der

a) ohne jede Form von staatlicher, arbeitsrechtlicher und inhaltlicher Regulierung

b) einfache Arbeiten von Privatpersonen zu Niedriglöhnen erledigt werden und

c) diesen Service dann, ich zitiere, “Mechanischen Türken” zu nennen.

Die Antwort lautet: Amazon.

Ich bin ja heute echt vom Stuhl gefallen. Ich kannte diesen Service nicht und hätte nie geglaubt, dass ein Unternehmen derartige Leistungen unter einer solchen Wortmarke anbieten würde, insbesondere nicht in Deutschland.

Das wäre ja so, wie wenn ich ein Online-Portal für Gelegenheitsprostituierte betreibe und das Ding dann… ne, den kann ich nicht bringen, dann schließen die mir mein Blog, vor meiner Haustür gibt’s Demos, Frontal 21 kommt zum Dreh vorbei und ich muss auswandern. Not worth it.

Aber WTF ist das denn bitte?

PS: Ich habe auch keine wirkliche Alternative zu der Übersetzung für Mechanical Turk gefunden. Es scheint auch im US-englischen dasselbe zu bedeuten, wie man es frei übersetzt: Mechanischer Türke. Die einzige, geringfügig schmeichelhaftere Bedeutung, die ich finden konnte, war “Schachtürke“. Das adelt wenigstens ein bisschen, weil Schach ja ein bekanntermaßen anspruchsvolles Spiel ist.

2012 25. Okt
law

Im Deutschen Bundestag wurde heute ein fraktionsübergreifender Gesetzesentwurf vorgestellt, nach dessen Verabschiedung in Zukunft totale Transparenz über die Nebeneinkünfte von Bundestagsabgeordneten bestehen soll.

Nachdem das 10-Stufen-Transparenzmodell der Regierungskoalition sowohl am Widerstand der Opposition als auch elementarer Kritik aus den eigenen Reihen gescheitert war, sah man sich genötigt, eine relationale Erweiterung um zusätzliche 4 bzw. 4,5 Stufen aus dem Konzept der Linkspartei zusätzlich aufzunehmen.

Nachdem allerdings deutlich geworden war, dass von diesen 14 bzw. 14,5 Stufen 9,75 mehr oder weniger identisch waren, einigte man sich in der Nacht auf Donnerstag im Rahmen von Geheimverhandlungen darauf, durch eine zusätzliche Berücksichtigung der 23,25 bzw. 22,75 Transparenzstufen aus dem Vorschlag der Grünen und den Piraten ein Transparenzmodell mit insgesamt 27,5 Stufen zu schaffen.

Auf die Frage in welcher der Stufen welche Nebeneinkunftsklassen zugeordnet sein werden hieß es dazu aus dem Kanzleramt, dass unmittelbar nach Beschluss des Gesetzesentwurfs eine 22-köpfige Expertenkomission des Bundesrates eine Konsolidierung der Transparenzstufen erarbeiten werde, so dass man zuversichtlich sei, bis 2024 oder 2025 die Datenbank und das notwendige Software-Hit-IT Meldesystem (SHIT) von Bundestagsabgeordnetennebeneinkünften in den Testbetrieb nehmen zu können, um dann ab 2028 die ersten Meldungen von Abgeordneten zu verarbeiten.

Mit dem derzeit budgetierten Entwicklungshaushalt für das Vorhaben von 2,7 Mrd. EUR werde man aber mit Sicherheit auskommen, wie aus vertraulichen Kreisen zu vernehmen war.

Mehr Direktbullshit.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 ... 9 10 11 Ältere