2006 20. Feb

MS Word 2003: Abstand der Fußnoten zum Fußnotentrennstrich

Während der Diplomarbeit passieren ja einige nervige Dinge. Eines davon sind die Spirenzchen, die Word immer macht.

Das Problem
Eine Zicke äußert sich darin, dass der Abstand der Fußnoten zum Fußnotentrennstrich sehr groß wird. In der Layoutansicht kann man das auch nicht korrigieren.

Die Lösung

  1. Ansicht > Normal
  2. Ansicht > Fußnoten
    Das Dokumentfenster teilt sich nun in zwei Bereiche, nämlich einen mit dem Text und einen weiteren mit den Fußnoten.
  3. Im Fußnoten-Fenster kann man nun evtl. vorhandene Leerzeilen löschen
  4. Danach einfach wieder in die Layoutansicht wechseln

Nachtrag
Danke für die Kommentare, aber mäßigt euch, nachher denkt man noch, ich schreibe die selber, um mich zu feiern 😀

Es gibt eine Ergänzung: manchmal hilft das oben beschriebene Vorgehen nicht oder verkleinert den Abstand nur, der dann aber immer noch zu groß ist. In diesem Fall kann folgendes helfen:

  1. Den Absatz markieren, innerhalb dessen der Umbruch liegt. Das geht auch, indem man einfach den Cursor in diesen Absatz hineinbewegt und nichts markiert wie sonst üblich.
  2. Menü FORMAT > ABSATZ, Registerkarte ZEILEN- UND SEITENUMBRUCH
  3. Die Checkbox „Absatzkontrolle“ deaktivieren

Dieses Vorgehen hilft im übrigen auch dann, wenn der Absatz einfach zu früh umgebrochen wird. Word macht das, damit z.B. nicht nur eine halbe Zeile auf der neuen Seite steht, grundsätzlich sinnvoll, aber eben nicht immer unproblematisch.

  • Artikel
  • Twitter
  • Tumblr