2009 05. Jan

Monopoly Banking: Ein Spiel auf Realitätstrip

Ich als Betriebswirt bin ja fürs Leben versaut und was meinesgleichen in den Banken während der letzten Jahre angestellt haben, das fliegt uns allen im Moment leider um die Ohren. Weil ich also einer dieser Bösewichte bin, hatten meine sauberen Schwestern auch nichts besseres zu tun, als mich zu Weichnachten mit einer besonderen Variante meines ersten Lieblingsspiels zu bedenken: Monopoly.

Meine Neigungen traten wohl erstmals zu Tage, als ich meine Schwestern -kaum dass sie zählen konnten- dazu „überredete“, mit mir Monopoly zu spielen. Wir hatten also alle früh Zugang zu der Materie 😀

Aber als ich das Geschenk auspackte, wusste ich ehrlich nicht, ob ich weinen oder lachen soll. Ich habe mich dann für lautes Lachen entschieden, denn der Hersteller Parker hat offensichtlich keine Mühen gescheut, um

a) den Nachwuchs so früh wie möglich mit Finanzmarken zu indoktrinieren und

b) mit den vorgesehenen Größenordnungen für Gehalt („Ziehen sie im Vorübergehen 2 Mio. Gehalt ein!“ – das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen), Handlungsanweisungen („Wickeln Sie ihre Millionendeals […] ab!“) und Immobilienkaufpreise (es geht anders als früher ab 600 TEUR los) zu indoktrinieren. Früh übt sich.

(KLICK für größere Version)

Die haben wirklich an alles gedacht: im Hintergrund (links neben dem Sportwagen) sieht man den Betriebsrat bei den…Sondierungsgesprächen für die nächste Entlassungswelle, alternativ ist das der Investmentbanker bei seiner Big-Deal-Party mit einer Edelprostituierten. Davor in seiner Viper der glückliche Bankdirektor. Rechts neben dem Wagen dürfen einige (farbige!) Spielleute in verrückten Kostümen ahnungslos und glücklich um die eilig errichteten Hotekomplexe tanzen – und die Spielfiguren haben so wenig mit all dem zu tun, dass Sie die perfekten Repräsentanten der Anleger sind, die das alles nicht so richtig verstehen, aber Zug um Zug ihre Runden in diesem System drehen.

Ich werde dieses Spiel gut aufbewahren, damit ich meinen Kindern, Enkeln und Urenkeln das als Zeitdokument vermachen kann.

Alternativen zu Monopoly Banking gibt es auch schon 😀 (by gothicvillain)

  • Artikel
  • Twitter
  • Tumblr