2005 06. Mrz

Machine Check Exception auf AMD-Systemen

English translation at the bottom!

Problem
Das Problem ist ein Bluescreen (BSOD) mit der Fehlermeldung „MACHINE_CHECK_EXCEPTION“. Dieses Problem tritt häufig auf AMD-Plattformen mit nForce/nForce2/nForce3 und nForce4-Chipsätzen auf. Zumindest bei mir passierte das ausschließlich in Spielen auf einem ASUS A7N8X-E Deluxe mit AMD Athlon XP 3200+, 1024 MB RAM im DualChannel Mode und NVIDIA AGP-Grafik.

Lösungsansätze
Die Lösung ist so einfach wie wirkungsvoll: Einfach den NVIDIA-IDE-Treiber deinstallieren – bei mir hat das das Problem komplett behoben! Es ist nicht nur der NVIDIA-IDE-Treiber, sondern der SW-Treiber, den das Setup optional nach gesonderter Nachfrage installiert. Um diese Kompontenten wirklich komplett zu entfernen, sollte man das Tool Driver Cleaner Pro nutzen (Freeware). Wichtig: genau den Anweisungen der Readme folgen!

Update (21.06.2005)
Das Problem ist bei mir selbst nach der Deinstallation des NVIDIA-SW-Treibers noch ein paar Male aufgetreten. Um zu evaluieren, ob es sich tatsächlich um ein IDE-Problem handelt, habe ich beide optischen Laufwerke vom IDE-Kabel getrennt – der Fehler trat nicht mehr auf. Nach dem Anschließen trat wieder sporadisch ein BSOD auf. Nach einem Rollback scheint sich zu zeigen, dass der Einsatz der Daemon Tools 3.47 diesen Fehler mit verursacht. Die Daemon Tools installieren einen virtuellen SCSI-Device-Driver, der offensichtlich ein Problem mit dem IDE-Bus von NVIDIA verursacht – aber eben anscheinend nur, wenn optische Laufwerke angeschlossen sind. Ohne Daemon Tools treten absolut keine Fehler mehr auf, ohne optische Laufwerke am IDE-Bus und mit Daemon Tools ebenfalls nicht. Nur die Kombination scheint die Fehler zu verursachen.

Update II (16.09.2005)
Nachdem ich den NVIDIA-IDE-Treiber deinstalliert hatte, ging lange Zeit alles gut, sogar mit den DaemonTools – bis eines schönen Tages wieder der altbekannte BSOD auftrat. Allerdings habe ich jetzt schon seit 2 Wochen Ruhe, nachdem ich die Kernspannung der CPU im BIOS von 1,65 auf 1,75 Volt erhöht habe! Sogar bei „provokanten“ Programmen wie Counterstrike oder XviD-Video Encoding geht seitdem alles glatt!

Update III (19.11.2005)
Die Erhöhung der Versorgungsspannung des Prozessors hat das Problem tatsächlich endgültig gelöst. Kein BSOD seit Monaten!

English translation

Due to many US/UK-origin views and some requests I translated the key aspects of this post.

  • Machine Check Exception error oftenly occurs on NVIDIA chipsets for AMD processors.
  • Problem may be caused by either the NVIDIA IDE-Driver or by third-party / virtual SCSI-drivers such as used by DAEMON TOOLS. Try to uninstall those third party software and choose Microsoft generic drivers instead. Driver Cleaner Pro software (free) supports your efforts in getting rid of old drivers.
  • If this does not work, try disconnecting any optical drives connected to IDE ports in addition to the uninstall mentioned above. (In my case, this nearly solved the problem, bluescreens occurred only every few days from the time I did this.)
  • Finally, increase VCore voltage. Be careful with this, choose the smallest increments your BIOS provides you with and do not exceed 15% of standard VCore voltage! For myself, an increase of 0,1 Volts did the job (from 1,65 to 1,75V).
  • I do not accept any responsibility for damages of hardware components. Be aware of the fact, that following my suggestions may damage your hardware!
  • Artikel
  • Twitter
  • Tumblr