2006 29. Mrz

Die Rückkehr des Kosakenzipfels

Erinnert sich noch jemand an den legendären Sketch von Loriot?

Zwei befreundete Ehepaare treffen sich anlässlich des Jahrestages ihrer Bekanntschaft in einem besseren Restaurant. Kleinbürgerliches Ränkespiel pur. Jeder sucht den Anderen durch penible Einhaltung der „Manieren“ zu übervorteilen, alles trieft vor Harmonie. Bis es zum Nachtisch kommt.

Da beide Tischherren die Spezialität des Hauses bestellen möchten, muss man sich den letzten verfügbaren Kosakenzipfel teilen. Ein Kosakenzipfel ist laut Wikipedia ein Dessert, welches „aus Mokka-Trüffel-Parfait und einem Zitronencreme-Bällchen“ besteht.

Tatsächlich habe ich die Dinger bzw. eine ähnliche Kreation eben in der Mensa gefunden. Phänomenal. Allerdings fehlt das mindestens legendäre „Zitronencremebällchen“ auf der Spitze des Kosakenzipfels.

Um selbiges entbrennt im weiteren Verlauf des Sketches trotz allen Anstandes ein Streit Kampf der beiden Herren, der unter Einmischung der Frauen letztendlich zur spektakulären Kündigung der Freundschaft führt.

Ich zitiere:

[Beim Verlassen des Lokals]
„Man solle eben keine Bekanntschaften auf Campingplätzen schließen!“
„Ihr habt uns doch zuerst angequatscht!“
[…]
„Winselstute!!!“
„Duuudelschnepfe!!!“

Schleichwerbung
Die grandiose Sketch-Sammlung gibt es hier.

  • Artikel
  • Twitter
  • Tumblr